Käserei Lehmann

In der Käserei Lehmann am Standort in der Breitenfelder Straße werden die klassischen Sauermilchkäse produziert. Die Familie führt diese Tradition bereits seit über einhundert Jahren fort. In Handarbeit entstehen aus Sauermilchquark und weiteren Zutaten „der Blaue“ und „Weitsch“ sowie „Der Weiße“. Die kleinen Käserollen werden geformt, auf Horden gelagert, mit der Pilzkultur versehen, mehrfach gestapelt, dann mit Frischluft versorgt und schließlich nach einer ersten Lagerzeit direkt vor Ort verpackt. Dafür sorgt ein seit Jahren eingespieltes Team von bis zu acht Mitarbeitenden.

Schauen Sie uns über die Schulter

Wissenswertes

Der Schimmel unserer Käse kann im Ton variieren: blau bis blau-grau erscheint „Der Blaue“ und der „Weitsch“. Mit einem zarten weißen Flaum hingegen zeigt sich „Der Weiße“. Zum Anfang der Reifung ist der Käse außen jeweils sehr hell und besitzt einen großen quarkigen Kern. Mit der Zeit verkleinert sich der innere Kern bis zur Vollreife, wenn er „durchgereift“ ist. Der Geschmack verändert sich ebenfalls. Mit zunehmendem Edelschimmel wird der Geschmack und Geruch kräftiger.

Tipp

Daneben gibt es eine kleine Schaukäserei, das „Schaufenster“, für unsere Gäste. Sollten Sie (zumeist) mittwochs einen Spaziergang durch Gohlis machen, können Sie direkt auf unserer Bank am Geschäft Platz nehmen und den fleißigen Händen bei der Produktion der „Sheepka“-Röllchen  zusehen. Aus der Maschine purzeln die kleinen weißen Röllchen direkt auf einen Tisch mit Kräuterbett und werden dort liebevoll mit einem Kleid aus Dill und Knoblauch oder weiteren fein duftenden Zutaten versehen. Auch werden hier unsere hauseigenen Frischkäsecremes  produziert, die Sie im Laden probieren können. Sechs verschiedene Sorten gilt es zu entdecken. haende